Angelköder, Lebendköder immer frisch

Wattwürmer

Preise unserer Lebendköder / Angelköder

Angelköder müssen nicht teuer sein, kommt rein und lasst Euch angenehm überraschen.

  • Maden                      0,80€
  • Pinky´s                     6,50€ per Liter               
  • Bienenmaden           3,20€ ca 40stk
  • Tauwürmer               2,00€ 10-12stk  
  • Rotwürmer               1,70€ ca 25stk
  • Dendrobenas           1,80€ ca 15stk
  • Mehlwürmer             1,50€
  • Riesenmehlwürmer  1,60€
  • Wattwürmer              0,25€ stk
  • Seeringelwürmer      3,75€ per 50gr Einheit  ca 12-15 Stk
  • TEBO-Raupen          4,50€ ca 20Stk (der Hammer auf Aal oder Forelle)
  • verschiedene Köderfische gefroren

Lebendköder sind Tagespreise

Vorbestellung Lebendköder

Zeitraum der Bestellung: Bestellungen für den nächten Tag bitte bis 14Uhr. Benutzen sie dafür bitte das Kontaktformular oder rufen Sie uns an 040 65 86 45 95

Bei über die Webseite bestellten Köder rufen wir Sie zurück und lassen die Bestellung bestätigen.

Allerdings versenden wir keine Lebendköder. Die bestellten Lebendköder müssen im Angelshop abgeholt werden.

Sollten Sie kurzfristig größere Mengen benötigen, sprechen Sie uns an, wir schauen was wir tun können.



Interessantes rund um den Wattwurm   

Der Wattwurm (Arenicola marina), ist auch als Sandpierwurm, Sandwurm, Prielwurm bekannt. Größe ca. 10-20 cm. Er lebt im Meeres- boden und frißt dort den nahrhaften Sandboden. So gut wie alle Fische der Nord- und Ostsee beißen darauf. Denn für den Fisch sind sie eine Delikatesse. Für den Angler ist der Wattwurm seit Generationen der Topköder überhaupt. Nicht umsonst sind sie das Gold der Nord- und Ostsee und oftmals ganz schön teuer.

Die Wattwürmer der Nord und Ostsee werden unterschiedlich groß. Die Wattwürmer in der Ostsee sind meißt deutlich kleiner als ihre Brüder in der Nordsee. Deshalb kommen die meißten Würmer für den Angler aus der Nordsee. 25 cm lang und auch schon mal mehr, werden sie dort im Wattenmeer bei Ebbe mit der Forke ausgegraben. In der Ostsee ist ein 15 cm Wurm schon ein Großer. Hier werden sie in flachem Wasser (umgangssprachlich) gepümmpert, gepöddert, gepempert oder geplöddert. Dabei nimmt man eine runde Platte am Stiehl, so ähnlich wie ein Klostampfer und stampft dort, wo sich typische Sandhaufen befinden, unter Wasser ein bis zu 40cm tiefes Loch in den Boden. Die Würmer werden dabei freigespült und eingesammelt. Die Spezialisten machen es weniger anstrengend. Sie fahren mit dem Boot zu einer Sandbank, spannen ein feines Netz im Bogen, befestigen das Boot mit 2 Stangen, die in den Boden gerammt werden und benutzen einen Außenbordmotor um die Würmer frei zu spülen. Jetzt nur noch das Netz hoch und schon gibs reichlich Wurm.

Beutefische: Mit dem Wattwurm lassen sich fast alle Fische der Nord- und Ostsee fangen.

  • Plattfisch, also Scholle, Butt, Klische, Flunder, Seezunge(sehr selten) Steinbutt
  • Dorsch
  • Aal (übrigens, wenn auch wenig bekannt, der Wattwurm ist auch im Süsswasser auf Aal ein ultrafängiger Köder)
  • Wolfsbarsch
  • Meerforelle
  • Aalmutter
  • Hornhecht
  • Makrele

Hälterung von Wattwürmern:

Kühl und in trockenes (ich bevorzuge leicht feuchtes) Zeitungspapier gerollt kann der Wattwurm einige Tage gelagert werden. Tote Würmer sofort aussortieren, denn sonst stirbt der Rest oft auch recht schnell. Man kann sie auch in einem Behälter mit frischem Meerwasser hältern. Dabei sollte aber eine Pumpe für Sauerstoff sorgen. Der Keller mit kühlen Temperaturen ist ein guter Ort zum hältern. - Beim Anködern darauf achten, daß nicht zu viel Flüssigkeit aus dem Wattwurm läuft. Der Saft der Wattwürmer lockt wirklich Fische an und sollte deshalb auch so lang wie möglich im Köder bleiben.

 

Wie angel ich erfolgreich mit dem Wattwurm

Meißtens in der Grundmontage angeboten ist er aber auch treibend an der Wasserkugel oder Pose ein super Köder auf Hornhecht uns sogar Meerforelle. Bei der Grungmontage nicht mehr als 2 Haken benutzen.

 

Tips und Tricks rund um den Wattwurm

  • immer eine Ködernadel benutzen, am besten aus Edelstahl
  • lange Haken mit mehreren Spitzen für besseren Halt
  • Grinnerknoten / gesicherter Glinschknoten = besserer Halt
  • Wattwurm auf Wolle
  • Wattwurm und Seeringelwurm

Seeringelwürmer

Der Seeringelwurm, ein Topangelköder    

Er ist schon ein eigenartiger und oft unterschätzter Zeitgenosse als Angelköder unser Seeringelwurm, auch Sandwurm, Kneifer, Knieper oder Mottwurm genannt. Eigentlich ein kleiner Wurm, der bei uns in der Nord- und Ostsee in Größen bis zu 10cm lebt in seinem Röhrensystem im Schlick oder Sand lebt. Nachdem man jedoch erkannte, das er sich super züchten läßt, (Meister sind hier die Holländer, Spanier und Engländer. Da kommen auch die meißten im Handel angebotenen Seeringelwürmer her.) werden sie zum Angeln gezüchtet und in Größen um die 20 cm angeboten, können aber sogar 50cm erreichen.

Im Gegensatz zum Wattwurm der ja sehr weich daherkommt,  ist der Seeringelwurm viel härter und wiederstandsfähiger. Er läst sich genauso wie der Wattwurm einige Tage in trockenem (besser leicht feuchtem) Zeitungspapier aufbewahren. Wichtig dabei: Täglich kontrollieren und tote Tiere aussortieren. Wer die Möglichkeit hat, kann ihn aber auch hältern. Ein Behälter mit Sauerstoffpumpe und Innenfilter bringt da tolle Ergebnisse. So können die teuren Genossen sogar mehrere Wochen gehältert werden.

Tipps und Tricks zum Angeln mit dem Seeringelwurm.

Verwende den Seeringelwurm als Cocktail zusammen mit dem Wattwurm. Da er viel fester als der Wattwurm ist, erst den Wattwurm mit der Ködernadel aufziehen, dann einen Seeringelwurm hinterher.  Eine sehr gute Möglichkeit den Wattwurm länger am Haken zu halten und eine sehr fängige dazu.

Der Seeringelwurm fängt

  • Aal   ( auch im Süsswasser ein Topköder auf Aal)
  • Plattfisch
  • Dorsch
  • Hornhecht
  • Meerforelle

eigentlich fast alle Fische der Nord - und Ostsee lieben Seeringelwurm.

 

Tauwürmer       

Seit Generationen ist der Tauwurm die Nummer 1 bei den Anglern

Wer kennt ihn nicht, unseren Tauwurm, der wohl bekannteste, erfolgreichste, größte und schwerste heimische Regenwurm. Lumbricus Terrestris, so die lateinische Bezeichnung, erfreut sich seit Beginn der Fischerei bei Anglern und Fischern seit Jahrzehnten größter Beliebtheit und gilt als der meistgenutzte Lebendköder. Wenn Sie Tauwürmer als Köder nutzen, befinden Sie sich also in guter, zahlreicher erfolgreicher Gesellschaft!

Attraktiver Lockvogel

Mit den Tauwürmern fängt man vor allem

  • Barsche
  • Brassen
  • große Rotaugen
  • Schleie
  • Karpfen
  • Aale
  • Quappen
  • Welse

Auch für Welse stellt diese Wurmart einen besonders attraktiven Köder dar. Zu diesem Zweck wird eine Traube von Tauwürmern an einem großen Haken befestigt, die jeden Waller in Versuchung führt.

Infos rund um den Tauwurm.

Mittlerweile gibt es auch  Kanadische Tauwürmer zu kaufen. Sie erreichen eine Länge von mehr als 20 Zentimetern.

Tauwürmer können nicht gezüchtet werden. Die meißten zum Angeln erhältlichen Tauwürmer kommen aus Kanada.